Augen auf beim Saatgutkauf

Wusstet ihr, dass wo „Sperli“ oder „Kiepenkerl“ draufsteht Monsanto drin sein kann?

Um mehr darüber zu erfahren, hab ich mal gestöbert und diesen interessanten Artikel im Internet gefunden: Saatgut ist Kulturgut

Ebenso lesenswert in diesem Zusammenhang ist dies hier: Samen des WandelsUnd wer sich noch tiefer in die Materie graben möchte, wird in diesem Beitrag sicher fündig:  Monsanto & Co. für Einsteiger

Also Vorsicht bei z.B. Sperli, Kiepenkerl, De Ruiter Seeds usw.


Dann doch lieber samenfeste Sorten im Biohandel kaufen und/oder selber Samen aus euren Lieblingssorten ziehen.

Hier eine (nicht vollständige) Liste von gentechnikfreien und giftfreien samenfesten Saatgut-Webseiten, die unbedenklich sind:

www.biogartenversand.de
www.biogartenladen.de
www.dreschflegel-saatgut.de
www.bingenheimer-saatgut.de
www.vern.de
www.nutzpflanzenvielfalt.de
www.bio-saatgut.de
www.culinaris-saatgut.de/home
www.garten-des-lebens.de/gemuese-und-saatgut
www.gruenertiger.de
www.irinas-tomaten.de
www.kraeuter-und-duftpflanzen.de

www.kraeuterei.de

https://samenfest.de

www.saatgut-vielfalt.de (nicht bio zertifiziert, allerdings ziehen sie ihr Saatgut selbst und haben haufenweise tolle Heil- und Wildkräuter)

www.tomatenretter.de

Übrigens: Bei den Tomatenrettern gibt es ab Mai gegen eine Spende Tomatenpflanzen!
Immer samstags 12-18 Uhr, Reitbrooker Hinterdeich 291. Kontakt: info@tomatenretter.de