Vogel des Jahres 2016 – Stieglitz

stieglitz-98070_640

Der Stieglitz – oder auch Distelfink – ist einer der farbenfrohesten Singvögel Deutschlands und liebt natürliche Wiesen und Gärten.

Der „Distelfink“ mag gerne die Samen mit seinem langen und spitzen Schnabel aus den Disteln und anderen Pflanzen herauspicken.

 

 

 

Jedes Jahr kürt der Nabu (Naturschutzbund) zusammen mit dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) einen Vogel des Jahres, deren Lebensraum durch den Menschen bedroht ist. Dieses Mal hat sich die Jury für einen Wildblumenfreund entschieden, einen Liebhaber des „Unkrauts“ und der Vielfalt – er frisst die Samen zahlreicher Blütenpflanzen, Gräser und Bäume. Dem Stieglitz geht es am Besten, wenn das pflanzliche Durcheinander auf der Wiese und in den Gärten groß ist.

Leider gibt es immer weniger verwilderte Flächen!

Anstatt intensiver Gartenpflege, pingeliger Sauberkeit und das Wildkraut mit Gift wegzuspritzen, lieber mal ein paar Blumen ausreifen und ein Fleckchen Wiese wachsen lassen – das würde diesen hübschen Singvogel schon beim Überleben unterstützen.

Schließlich ist der Distelfink auch ein Freund der Faulenzer: Denn weniger Sterilität und akkurate Beete in den Gärten heißt auch mehr Zeit zum Genießen. Dafür lohnt es sich doch, dass man dem Stieglitz ein wenig „Unordnung“ lässt!

Falls ihr mal nach Leipzig fahren solltet …

…. besucht doch mal das Deutsche Kleingärtnermuseum!

Das ist bestimmt einen Abstecher wert, bietet es doch mehr als einen Blick auf die fast 200-jährige Geschichte der Kleingärtner!

Es gibt dort u.A. zu sehen:

  • einen Museumsgarten nach Vorbildern aus der Zeit um 1900
  • ein Laubengarten
  • ein Schaugarten mit Gartengestaltung, Laubeneinrichtung und Kleingartennutzung aus der ehemaligen DDR um 1980

u.v.a.m.

Notfälle

Notruf:  Polizei 110   –   Feuerwehr 112

ambulance-218534_640fire-297572_640

Anfahrtsweg für Rettungskräfte bitte mitteilen:

Koppeln 3 bis 7 (Parzellen 189 – 287):

Kleingartenverein 623, Tor 12 an der Ochsenwerder Landstr. gegenüber der Hausnummer 179 – Parzelle Nr. xxx


Die Rettungskräfte können NICHT über die Brücke fahren – deswegen für:

Koppeln 1 bis 2 (Parzellen 151 – 188):

Marschbahndamm vor Tor 14 – rechts über den Parkplatz zu Tor 13 – durch den KGV 622 bis Kleingartenverein 623 –  zur  Parzelle Nr. xxx


Zuständige Polizeidienststelle:

PK 43 „Ochsenwerder/Moorfleet“  –   Gauerter Hauptdeich 73

Tel: 040 73675510    –     Ansprechpartner:  Knuth Witt